Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf der Website des Instituts für Schulpädagogik und Didaktik (ISD). Unser Institut wurde zum Jahresbeginn 2022 gegründet.

Das Institut für Schulpädagogik und Didaktik (ISD) besteht aus drei Professuren, die gemeinsam das Ziel verfolgen, die Lehramtsausbildung am KIT weiterzuentwickeln.

Die Professur für Schulpädagogik hat Prof. Dr. Britta Klopsch inne; die Professur für Interdisziplinäre Didaktik der MINT-Fächer und des Sports liegt bei Jun.-Prof. Dr. Ingo Wagner und die Professur für Berufspädagogik mit Schwerpunkt Technikdidaktik wird von Prof. Dr. Gerd Gidion vertreten.

Dabei arbeiten die Professuren eng mit Einrichtungen innerhalb und außerhalb des KIT zusammen, um die am KIT vorhandenen Kompetenzen zu bündeln und Synergien zu nutzen. So treibt das ISD die interdisziplinäre (fach-) didaktische Forschung weiter voran und baut die besonderen Stärken des KIT auf diesem Gebiet aus.

Neuigkeiten aus dem ISD

Menschen die vor einem Poster stehen
Beiträge zur Sportpädagogik

Mit zwei Vorträgen und einem Poster haben Prof. Dr. Ingo Wagner, Carolin Knoke und Pierre Meinokat die interdisziplinäre Didaktik der MINT-Fächer und des Sports auf der 37. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik in Essen vertreten.

Gruppenfoto der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Seasonal School 2024
Seasonal School erfolgreich abgeschlossen

Die Seasonal School ist erfolgreich abgeschlossen! Ein Highlight - neben ganz vielen Weiteren - war die inspirierende Keynote von Stephen Stirling zum Thema „Transformative Education“. Er betonte, dass nicht nur der Unterricht, sondern das gesamte Bildungssystem transformiert werden muss, um Schulen nachhaltig und zukunftsorientiert zu gestalten.

Ein Kind schwingt an einem SeilUniversity of Jyväskylä 2024
Das ISD auf der AIESEP 2024

Mit drei Vorträgen und zwei Postern vertreten Carolin Knoke, Pierre Meinokat, Moritz Mödinger und Philipp Rosendahl den Arbeitsbereich Interdisziplinäre Didaktik der MINT-Fächer und des Sports auf der diesjährigen AIESEP in Jyväskylä in Finnland.

Das ISD stellt sich vor

Porträt von Britta Klopsch

Britta Klopsch

Die Schulpädagogik als wissenschaftliche Disziplin befasst sich mit Schulen und deren Entwicklung, dem Unterricht und seinen Lehr-Lernprozessen sowie der Professionalisierung der Lehrkräfte und Schulleitungen. Zudem befasst sie sich mit institutionellen und gesellschaftlichen Kontexten, die die Schulwirklichkeit prägen. Die Schulpädagogik am KIT weist den Schwerpunkt Schul- und Unterrichtsentwicklung sowie die Lehrerprofessionalisierung in (inter-)nationaler Perspektive aus. Wir forschen und lehren nicht nur im universitären Raum, sondern schaffen und vermitteln Wissen für die Gesellschaft und die Schulen in Baden-Württemberg. Das Lehramtsstudium verbindet alle Studierenden, die das Studienziel des gymnasialen Lehramts anstreben und ist in diesem Rahmen zuständig für das bildungswissenschaftliche Begleitstudium in den Bachelor- und Masterstudiengängen.

Proträt von Gerd Gidion

Gerd Gidion

Technikdidaktik wird am KIT als Teil der Berufspädagogik thematisiert. Sie beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Untersuchung und Gestaltung des Lernens und Lehrens mit technischen Anwendungen. Ein direkter Bezug besteht zu den beruflichen Handlungsfeldern der Bautechnik, Metalltechnik, Elektro- und Informationstechnik. Darüber hinaus werden digitale Technologien im privaten, öffentlichen, beruflichen und akademischen Leben behandelt. Die Technikdidaktik vertieft die grundlegende Didaktik und Methodik und ist allgemeine Grundlage für technisch ausgerichtete Fachdidaktik. Die Mediendidaktik ist am KIT eng mit der Technikdidaktik verbunden und ist offen für Studierende und Anwender*innen, die mit einem zeitaktuellen Technikverständnis (beispielsweise auf Grundlage der Smartphone-Nutzung) an didaktischen Aspekten interessiert sind.

Porträt von Ingo Wagner

Ingo Wagner

Unser Arbeitsbereich „Interdisziplinäre Didaktik der MINT-Fächer und des Sports“ verfolgt das Ziel, die Zukunft der Bildung mitzugestalten. Ein Ansatzpunkt dafür ist unsere Forschung zu Lehr-Lern-Prozessen, um die Lehramtsbildung im Studium, im Referendariat und in der Schule zu stärken. Wir erforschen neue Möglichkeiten für eine fächerübergreifende Didaktik, beispielsweise durch unsere Arbeit zur Stärkung der Digitalisierung. Weitere wichtige interdisziplinäre Aspekte wie die Heterogenität der Lernenden oder die Prävention von Unterrichtsstörungen finden bei uns besondere Berücksichtigung. Dies wird bereichert um enge Verbindungen mit der Praxis durch partizipative Kooperationen, durch eigene Angebote für Schüler*innen sowie durch unsere schulpraxisbezogene und forschungsorientierte Lehre.

Partner am KIT

Das ISD ist eng mit anderen Einrichtungen des KIT verbunden.
Keyvisual des Zentrum für Lehrerbildung: Zwei grüne Äpfel und ein Stück Kreide liegen vor einer alten Schiefertafel.
Zentrum für Lehrerbildung (ZLB)

Das ZLB dient als zentrale Anlaufstelle für alle Studierenden des höheren Lehramts an Gymnasien am KIT.

Webseite des ZLB
Key-Visual des Zentrum für Mediales Lernen: Miteinander verbundene Knotenpunkte bilden einen Globus. ZML
Zentrum für Mediales Lernen (ZML)

Das ZML setzt sich für die kontinuierliche und systematische Entwicklung der Mediennutzung in der Lehre ein und treibt so die Digitalisierung in der Lehre am KIT voran.

Webseite des ZML
Keyvisual des Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen
FoSS

Das Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen.

Webseite des FoSS
Key Visual des LernLABOR: Eine Frau liest zahlreiche Büchern, die aufgeschlagen auf einem Tisch liegen. Getty Images/iStockphoto
LernLABOR am HOC

Das LernLABOR am House of Competence (HOC) sorgt für ein umfangreiches Lehr- und Beratungsangebot rund um das Thema „Lernen im Studium“.

Webseite des LernLabor